Kapitel A: Vom Wannsee bis an den Van-Gölu (Vansee)

Wannsee6 Wannsee4 Wannsee3 Wannsee2 Wannsee1 Kladow Hafen 3 Kladow Hafen 2 Kladow Hafen Der Dorfkrug von Kladow

 

 

 

 

 

 

Wenn es Wochenende ist und dazu noch gutes Wetter so strömte der Westberliner einst an den Wannsee. Heute stehen auch noch die Seen um Köpenick herum zu Auswahl. Mit der S-Bahn raus aus der Stadt, dann mit der Fähre einmal rüber über den See bis nach Kladow – und man ist noch immer in Berlin, aber in einem Dorf. Früher war Kladow von der Stadt völlig abgetrennt, wegen der Mauer. Im Süden kam gleich Potsdam in der DDR – unereichbar. Nach Osten liegt der See und nach Norden sind es 40 Minuten im Bus um den Bahnhof von Spandau zu erreichen. Daher ist Kladow heute noch immer ein nettes Dorf am See und ein beliebter Ausflugsort für die Städter.

Meine weitere Reise wird allerdings noch über einen zweiten Wannsee führen, dem Van Gölu im tiefen Osten von Anatolien. Man darf gespannt sein wie sich diese beiden Seen von einander unterscheiden werden. Bleiben Sie also dran!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s